Normandie

FRANKREICH À LA CARTE
DIE NORMANDIE
25. Mai – 09. Juni 2019

Buchungen bitte bis zum 15. März 2019

 


 

REISEVERLAUF

 

1. Tag          Samstag, 25. Mai 2019 

Ankunftstag

Anreise zum ersten Campingplatz in Les Andelys bis 17.00 Uhr – an den Windungen der Seine, wo schon Richard Löwenherz, Herzöge und Maler Quartier machten.

Begrüßungsabendessen. Traditionelle regionale Küche.


© Leonid Andronov – stock.adobe.com

2. Tag          Sonntag, 26. Mai 2019

Busausflug

Mit dem Bus geht es nach Giverny, wo wir die Gärten von Monet besuchen. Nach der Mittagspause fahren wir in das Städtchen Vernon und besuchen den Ort und die Kirche Notre Dame, in der man u.a. eine schöne Rosette bewundern kann.


© ivoha – stock.adobe.com


3. Tag          Montag, 27. Mai 2019 

Busausflug

Ein weiterer Ausflug bringt uns nach Rouen, die lebhafte Geschäfts-, Uni- und Seinestadt mit ihren Fachwerkhäusern aus dem 13.-16. Jahrhundert. Wir schauen uns gründlich in der Stadt um und genießen das Flair des alten Viertels und der Rive Droite. Nach einem schönen Mittagessen in einem historischen Haus am Marktplatz besuchen wir die beeindruckende Kathedrale.

     


4. Tag          Dienstag, 28. Mai 2019

Fahrtag, ca. 120 km

Folgen Sie eventuell unseren Empfehlungen für die Route bis ans Meer. An der Alabasterküste entlang, der landschaftlich reizvollsten Küste der Normandie, wo die Kreidefelsen 100 m tief senkrecht ins Meer stürzen, gelangen Sie zu unserem schön gelegenen Campingplatz in einem kleinen, reizvollen Ort am Meer, der ein besonderes Flair hat. Hier kann man am Abend noch einen schönen Spaziergang machen, denn der Ort ist sehr malerisch. Schon Victor Hugo liebte diesen Ort, wo sein Verleger wohnte, und besuchte ihn oft.


5. Tag          Mittwoch, 29. Mai 2019 

Fahrtag, ca. 45 km

Weiter geht es nach Fécamp, der Stadt des berühmten „Bénédictine“ (Kräuterlikör), der hohen Kreidefelsen zu beiden Seiten des Ortes. Hier war schon um 660 am Meer ein Nonnenkloster, das später von den Wikingern geplündert wurde. Später gab es hier nur noch Mönchskloster. Die Wikinger waren die grausamen Vorfahren der Herzöge der Normandie, die wiederum die Gräueltaten ihrer Vorfahren mit dem Bau von Kirchen gutmachen wollten.

Am Nachmittag besuchen wir die berühmte Abtei und die Destillerie. Natürlich wird auch verkostet! Anschließend treffen wir unsere Stadtführerin zu einer Führung durch Fécamp.

Abends kein weiteres Programm.


6. Tag          Donnerstag, 30. Mai 2019

Busausflug


© oscity – stock.adobe.com

Mit dem Bus geht es heute zunächst ca. 25 Minuten nach Etretat, dem wohl reizvollsten Badeort an der Kreideküste mit seiner Kreidepforte Falaise d’Amont. Zur Linken der elegante Bogen Falaise d’Aval, 70 m hoch, wie ein richtiger Obelisk. Auch Monet hat dieses reizvolle Licht bereits eingefangen.

Vielleicht bleibt uns Zeit, auf dem Rückweg noch einmal in Yport auszusteigen (Hier spielt der Roman „Ein Leben“ von Guy de Maupassant).

Rückkehr zum Campingplatz gegen 18.00 Uhr.


7. Tag          Freitag, 31. Mai 2019

Fahrtag, ca.120 km

Ein bisschen Hinterland zur Abwechselung. Über Bolbec geht es weiter. Bolbec ist sehr bekannt für seine Mühlen.

Genießen Sie die Fahrt zur Abtei zum Kloster von Jumiège oder durch den wunderschönen Naturpark und über die Route des Chaumières – reetgedeckte Bauernhäuser schönster Art (Achtung: sehr, sehr eng! Bitte beachten Sie die Fahrerbesprechungen).


© biarn – stock.adobe.com

Verschiedene Wege führen Sie über z. B. Pont-Audemer zur Pont de Normandie und schließlich nach Trouville, unserem heutigen Ziel.


© familie-eisenlohr.de – stock.adobe.com

8. Tag          Samstag, 01. Juni 2019 – Busausflug

Mit dem Bus fahren wir heute nach Honfleur und werden uns diese pittoreske Stadt anschauen, die einstmals Ausgangspunkt zur Gründung einer Kolonie in Kanada war.  Im 19. Jh. trafen sich in Honfleur, dem Geburtsort des Malers Eugène Boudin,  die Impressionisten, unter anderem auch  Monet  und Boudin.

Ein Mittagessen in einem netten Restaurant beweist Ihnen die Qualität der normannischen Küche.
Rückfahrt zum Campingplatz. Kein weiteres Programm.


© philippe Devanne – stock.adobe.com


9. Tag          Sonntag, 02. Juni 2019 – Freier Tag

Heute haben Sie Gelegenheit, auf eigene Faust nach Trouville und Deauville zu fahren und sich die Zwillingsstädte anzuschauen oder ein wenig Meer und Ruhe zu genießen.


© Jean-Michel LECLERCQ – stock.adobe.com

10. Tag          Montag, 03. Juni 2019 – Busausflug

Der heutige Ausflug führt uns ins Land Pays d’Auge und des Calvados. Über Pont l’Eveque erreichen wir Livarot, wo wir eine Käserei besuchen und verschiedene Käsesorten probieren.

Danach geht es in den malerischen Ort Moyaux. Nun sind wir mitten drin im Land des Calvados – und des Cidre – also müssen wir auch Cidre und Calvados verkosten.

Über eine andere Route gelangen wir zurück zum Campingplatz.


11. Tag          Dienstag, 04. Juni 2019 – Fahrtag, ca. 100 km

Weiterfahrt nach Caen. Unbedingt sollte diese Route Beuvron-en-Auge berühren. Einem der schönsten Dörfer Frankreichs gebührt eine Stippvisite.

An diesem Tag haben Sie Gelegenheit, die Orte aufzusuchen, die mit der Landung der Alliierten im 2. Weltkrieg zu tun haben. Sie können auch das Museum in Caen besuchen. Wir helfen Ihnen mit der Anfahrt und den Besuchsmodalitäten. Das Museum liegt am Rande der Stadt und verfügt über einen Parkplatz, wo man auch mit Wohnmobilen parken kann.

Spätestens um 18.00 Uhr treffen wir auf dem Campingplatz in Bayeux ein, der über 2000 Jahre alten Stadt der Gallier. Hier wurde Wilhelm der Eroberer benachrichtigt, dass er als Nachfolger des Königs von England ernannt worden war. Und all dies und den nachfolgenden Krieg finden wir in einem Teppich veröffentlicht: dem Teppich von Bayeux.


12. Tag          Mittwoch, 05. Juni 2019 – Besuchs- und Fahrtag, ca. 100 km

Es ist wirklich sehr spannend, den Wandteppich von Bayeux zu sehen, zumal man in der Schule im Englisch- und im Geschichtsunterricht zuerst davon hörte und nun also davor steht! Der heutige Morgen soll ihm und der Kathedrale gehören.

Danach geht es weiter. Nun kann sich jeder den Tag einrichten, wie er möchte. Am frühen Abend sollten alle sich auf dem nächsten Campingplatz einfinden. Er liegt direkt am Meer und verspricht Ruhe und einen wunderbaren Blick über die Bucht von Mont St. Michel.


13. Tag          Donnerstag, 06. Juni 2019 – Besichtigung Granville

Ein ruhiger Tag mit einem Besuch des Städtchens Granville, wo Yves St. Laurent sein Leben verbrachte. Mit einem Transfer gelangen wir in die Stadt und schauen uns die Villa und das Museum an. Auch der schöne Garten der Villa ist bezaubernd.

Am frühen Nachmittag bringt uns ein Transfer wieder auf den Platz.
Am Abend besprechen wir die Route für den Freitag.


14. Tag          Freitag, 07. Juni 2019 – Fahrtag, ca. 60 km

Von hier aus nun die letzte Etappe. Es geht um sagenumwobenen Mont St. Michel, der zur absoluten Touristikattraktion mutiert ist. Auf dem Weg dahin gibt es noch einige interessante Punkte, die Sie besuchen können (s. Fahrerbesprechung am Vorabend).


15. Tag          Samstag, 08. Juni 2019 – Besichtigung und Abschiedsabend

Der Besuch des Mont St. Michel ist einfach Pflicht. So werden wir am Nachmittag mit einem Shuttle hinüberfahren und eine gute Führung erleben.

Am Abend werden wir zum Abschied bei einem begeisternden Panorama ein schönes Essen genießen.

Die abendliche Stimmung des Mont St. Michel ist sicherlich ein Highlight zum Abschluss der Tour.


16. Tag          Sonntag, 09. Juni 2019

Verabschiedung und Ende der Tour.


ENTHALTENE LEISTUNGEN:

  • 15 x Campingplatzgebühren
  • 1 x Linienbusfahrt
  • 8 x Busausflüge u. Transfers lt. Programm
  • 1 x Begrüßungsabendessen
  • 3 x Mittagessen
  • Eintritte lt. Programm
  • 8 x Führungen
  • 1 x Käseverkostung
  • 1 x Cidre und Calvados-Verkostung
  • 1 x Abschiedsessen
  • qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung
  • qualifizierte Reiseunterlagen

 

NICHT ENTHALTEN:

  • Autobahngebühren
  • Versicherungen
  • nicht aufgeführte Mahlzeiten
  • Kraftstoffe
  • persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Getränke soweit nicht im Leistungsverzeichnis aufgeführt

 

Mindestteilnehmerzahl: 8 Einheiten/16 Personen
Maximale Teilnehmerzahl: 14 Einheiten / 28 Personen

REISEPREISE:
pro Person in einer Einheit mit 2 Personen: € 1.250
Einzelreisender: € 1.395

FÜR EVENTUELLE DRUCKFEHLER WIRD KEINE HAFTUNG ÜBERNOMMEN
PROGRAMM- UND PREISÄNDERUNGEN VORBEHALTLICH

Besondere Hinweise:
Es gelten die AGB von I.N. Touristik.

Mitnahme von Haustieren nicht möglich.

Wir setzen voraus, dass eine Auslandskrankenversicherung sowie ein Auslandsschutzbrief für Ihr Fahrzeug vorhanden sind.

Die Reise ist für Reisende mit eingeschränkter Mobilität nur bedingt geeignet. Bitte kontaktieren Sie bezüglich Ihrer individuellen Bedürfnisse unser Service Team unter der oben angegebenen Rufnummer.

Zahlung mit Kreditkarten ist bei uns leider nicht möglich.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsbürger
Staatsbürger anderer Länder informieren sich bitte bei der zuständigen Botschaft über ihre jeweiligen Einreisebestimmungen. Einreisebestimmungen für deutsche Staatsbürger  sind auf Anfrage per Email oder auf dem Postweg bei uns zu erhalten.

Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht zustande kommen, wird die Reise 4 Wochen vorher abgesagt.

Anzahlung: 10 % des Reisepreises bei Buchung, Restzahlung: 21 Tage vor Reiseantritt

Sollten überdurchschnittliche Kraftstoffpreise in 2019 anfallen, wird sich der Reisepreis entsprechend erhöhen.

FÜR EVENTUELLE DRUCKFEHLER WIRD KEINE HAFTUNG ÜBERNOMMEN
PROGRAMM- UND PREISÄNDERUNGEN VORBEHALTLICH

VERANSTALTER:
I. N. TOURISTIK – Barbara Fohrer
Münsters Gässchen 38
D-51375 Leverkusen
Fon: 0214/50699044
Fax: 0214/50699046
www.intouristik.com
e-mail: info@intouristik.com

Kommentare sind geschlossen