Auf den Straßen des weißen Goldes von Lüneburg nach Lübeck

AUF DEN STRASSEN DES WEISSEN GOLDES VON LÜNEBURG NACH LÜBECK
21. – 27. September 2020

REISEVERLAUF


1. Tag | Montag, 21. September 2020

  • Busfahrt ca. 400 km
  • Führung Rathaus Lüneburg
  • Übern./ Frühstück/HP im ****Hotel

Fahrt von Leverkusen nach Lüneburg mit einem bequemen Reisebus.
Nach dem Bezug der Hotelzimmer wartet das Rathaus auf Sie. Eine interessante Führung macht Sie mit den ersten Eindrücken von Lüneburg bekannt.
Abendessen im Hotel.


2. Tag | Dienstag, 22. September 2020

  • Übern./Frühstück/HP im ****Hotel
  • Stadtführung
  • Kulinarische Führung, Verkostung

© DSC_0143_LMG

 

Nach dem Frühstück lernen Sie bei einem Stadtrundgang Lüneburg als Hansestadt an der Salzstraße kennen lernen.

Am Nachmittag haben Sie Zeit, ein wenig durch die schönen Gassen zu streifen und in die kleinen Läden zu gehen.

Am späteren Nachmittag erleben Sie eine ganz besondere Besichtigung: Butter bei die Fische, eine kulinarische Reise ins mittelalterliche Lüneburg mit Verkostungen und Geschichten.

Abendessen im Hotel.


3. Tag | Mittwoch, 23. September 2020

  • Busfahrt nach Lübeck, ca.120 km
  • Übern./Frühstück/HP, ParkInn
  • Radisson Hotel
  • Besichtigung Kloster Lüne
  • Besondere Führung in Mölln
  • Rathausführung Lübeck

© DSC_0207_LMG

 

Heute Morgen heißt es Abschied nehmen von Lüneburg. Zunächst schauen wir im Kloster Lüne vorbei. Die Geschichte dieses Ortes beginnt um 1150/60 mit einer bescheidenen Einsiedelei. Aus dem Jahr 1157 ist die Weihe einer steinernen Kapelle belegt. Als 1170 eine Gruppe frommer Frauen den Bischof von Verden um sein Einverständnis bat, eine Klostergemeinschaft gründen zu dürfen, wurde dieser Bitte stattgegeben und den Frauen Grund und Boden bei jener Kapelle zugewiesen

Auf der Salzstraße fahren wir Richtung Lübeck. Heute bezeichnet man mit Alte Salzstraße die Ferienstraße „Alte Salzstraße“, deren Verlauf der Bundesstraße 209 von Lüneburg über Lauenburg nach Schwarzenbek und dann der Bundesstraße 207 über Mölln und Fredeburg entlang des Ratzeburger Sees in Richtung Lübeck folgt.

Aber zunächst einmal Mölln, wo uns der bekannteste Bürger der Stadt selbst begrüßt und uns seine Erlebnisse schildert.

Nach einer Mittagspause setzen wir die Fahrt nach Lübeck fort.
Check-in im Hotel.
Heute Abend schauen wir uns noch das schöne Rathaus von Lübeck an, bevor wir im Hotel zu Abendessen essen.

@ LTM-Uwe-Freitag

 


4. Tag | Donnerstag, 24. September 2020

  • Übern./Frühstück/HP , ParkInn
  • Hotel Radisson,
  • Themen-Stadtführung
  • Bootsfahrt

© LTM-Torsten-Krueger

 

Nach dem Frühstück geht es in die Stadt.
Schmale Gassen und alte Häuser, salzige Luft und stolze Segler, Marzipan und Maritimes – das ist Lübeck. Hinein in die verwinkelten Gassen der Altstadt, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde.

10.00 – 11.30 Uhr Stadtspaziergang „Gänge & Höfe“. Wir machen einen Ausflug in das geheime Reich der Gänge und Höfe. Die Vielfalt dieser verwinkelten Gassen ist weltweit einzigartig. Heute gibt es noch rund 90 Gänge und Höfe in der Lübecker Altstadt.
Wer diese zauberhaften Oasen der Ruhe erkundet, fühlt sich wie in einer anderen wunderbaren Welt – und dabei sind Sie oft nur wenige Meter von den lebendigen Straßen entfernt. Weiter durch versteckte Gänge und Höfe bis zu den antiken Schönheiten, die im Museumshafen vor Anker liegen. Sie treffen hier auf das Buddenbrook-, das Günter Grass- und das Willy-Brandt-Haus, wo Literatur, Kunst und Zeitgeschichte ganz neu zu entdecken sind.

Die Mittagspause können Sie nach eigenem Gutdünken verbringen.

Lübeck, die Hansestadt, liegt ja bekanntlich am Wasser. Und das sollen Sie jetzt genießen. Vom Wasser Aus ist Lübeck besonders schön! Mit dem Schiff geht es um 16.00 Uhr nun rund um die Altstadt. Erleben Sie die schönsten Aussichten, schippern Sie durch die Kanäle und lauschen Sie den Geschichten des Kapitäns.

Abendessen im Hotel.


5. Tag | Freitag, 25. September 2020

  • Übern./Frühstück/HP, ParkInn
  • Hotel Radisson
  • Besuch Europ. Hansemuseum
  • Marzipan-Atelier Niederegger

Nach dem Frühstück geht es zunächst einmal zum Europäischen Hansemuseum.
Tauchen Sie in die faszinierende Welt der Kaufleute im Mittelalter ein und erleben Sie den Aufstieg und den Fall der einstigen Handelsmacht. Im Hansemuseum wird europäische Geschichte lebendig. Die Hanse ist unumstritten ein bedeutendes Kapitel in der deutschen und europäischen Vergangenheit und heute noch gegenwärtig in den Köpfen vieler Menschen. Von ihrem Aufstieg zur Handelsmacht bis zu ihrem Fall verging ein halbes Jahrtausend.

Die Besucher des Museums erleben die Welt und das Leben zur Zeit der Hanse und werden Zeugen von Schwüren, diplomatischen Verhandlungen, Piraterie, Handelsboykotten, Kriegen und den Leiden während einer der großen Pestepidemien.

Nach einer Mittagspause geht es zu einem allseits bekannten Ort: dem Café Niederegger!

Ab 14.00 Uhr heißt es „Do it yourself“ – und zwar im Café Niederegger! Die Mandelspeise aus dem Orient zergeht auf der ganzen Welt sanft auf der Zunge, aber nirgendwo schmeckt sie so fein wie hier. Hier wird die süße Köstlichkeit seit Generationen aus Zucker, Rosenöl und Mandeln hergestellt.

Wir modellieren unter fachlicher Anleitung von einem Konditor mit 100 g Niederegger Marzipan und dem Erhalt eines persönlichen „Meisterbriefes der Marzipan-Zunft“.

Natürlich kann das nur mit einer Tasse Kaffee und einem Stück Marzipan-Nuss-Torte vor sich gehen!

Wenn Sie nach diesem erlebnisreichen Tag noch Lust haben, rate ich Ihnen zu einem Abstecher in den historischen Weinkeller Lübecks, dem ehemaligen Heilig-Geist-Hospital, das seit über 800 Jahren mit der Stadt verbunden ist. Seine gotischen Kellergewölbe sind heute eine Stätte kultivierter Gastlichkeit.
Abendessen im Hotel

© Barbara Fohrer

 


6. Tag | Samstag, 26. September 2020

  • Übern./Frühstück, ParkInn
  • Radisson Hotel
  • Museumsbesuch St. Annen
  • Thomas-Mann-Veranstaltung
  • Abschiedsessen

09.00 Uhr Wieder geht es mit dem Bus in die Stadt, diesmal zum Museumsbesuch in St. Annen, um die vielfältige Geschichte Lübecks vom Mittelalter bis in die Gegenwart zu hören.

Mittags ist ein wenig Zeit zum Ausruhen – oder vielleicht Einkaufen? – angesagt.

Gegen Abend werden Sie zu einer besonderen Erfahrung eingeladen: bei einem Glas Rotspon präsentieren wir Ihnen Ausschnitte aus dem Werk von Thomas Mann, dargebracht von einem Kenner.

Danach schreiten wir zur 600 Jahre alten Schiffergesellschaft, dem einstigen Amtshaus der Kapitäne, Reeder und Kaufleute und pflegen unseren Gaumen und unseren Magen. Vielleicht kommt ja einer der alten Kapitäne vorbei, die dort ihren regelmäßigen Stammtisch haben.


7. Tag | Sonntag, 27. September 2020

  • Busfahrt nach Leverkusen
  • Eventuell Stopp in Hamburg

Na, dann man tau – sagt man in Norddeutschland ! Jetzt geht es heim – wir sagen tschüs!


ENTHALTENE LEISTUNGEN:

  • 6 x Übernachtungen mit Frühstück
  • 5 x Halbpension
  • 8 x Besichtigungen mit Führungen u. Eintritten, 1 x mit Verkostung, 1 x mit besonderer Führung
  • 1 x Marzipanveranstaltung bei Niederegger
  • 1 x Programm mit 1 Glas Rotspon
  • 1 x besonderes Abschiedsessen (ohne Getränke)
  • Reiseleitung
  • Qualifizierte Reiseunterlagen

NICHT ENTHALTEN:

  • Versicherungen
  • persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Getränke
  • Reiserücktrittsversicherung


MINDESTTEILNEHMERZAHL:
25 Personen

REISEPREISE:
Pro Person im Doppelzimmer € 1.098,00
Einzelzimmer-Zuschlag € 292,00

Anzahlung: 30 % des Reisepreises bei Buchung, Restzahlung: 21 Tage vor Reiseantritt

FÜR EVENTUELLE DRUCKFEHLER WIRD KEINE HAFTUNG ÜBERNOMMEN
PROGRAMM- UND PREISÄNDERUNGEN VORBEHALTLICH

Besondere Hinweise:

Es gelten die AGB von I.N. Touristik.

VERANSTALTER:
I. N. TOURISTIK – Barbara Fohrer
Münsters Gässchen 38
D-51375 Leverkusen
Fon: 0214/50699044
Fax: 0214/50699046
www.intouristik.com
e-mail: info@intouristik.com

 

Kommentare sind geschlossen.